Eine zuverlässige Türeinheit am Eingang der Hütte oder Wohnung verwandelt das Haus in eine uneinnehmbare Festung. Aber wenn Sie wählen die Eingangstür zu Ihrem Haus ist nicht richtig, es statt ein ernsthaftes Hindernis für Diebe wird sich in eine klebrige schnell überwinden Barriere. Und das Schloss ist hier nicht das Wichtigste. Es gibt viele Nuancen, die bei der Wahl dieses Designs zu berücksichtigen sind. Schließlich sind solche Produkte auf dem Markt in einem riesigen Sortiment vertreten.

Wählen Sie die Haustür richtig aus.

Eine hochwertige Wohnungstür sollte die folgenden Merkmale aufweisen:

  • Zuverlässige Schalldämmung: Sie dürfen weder die Öffnung des Aufzugs noch das Gespräch der Nachbarn in der Einfahrt hören;
  • Einbruchhemmung: Die Tür muss stark sein, damit sie nicht geöffnet werden kann;
  • luftdicht: Eine fest verschlossene Tür hält Sie von kalter Zugluft und Gerüchen aus dem Eingangsbereich fern;
  • langlebig: Es ist wichtig, dass die Schlösser richtig funktionieren, dass die Griffe nicht gelöscht werden, dass die Oberfläche nicht beschädigt wird und dass die Tür sanft und leise schließt, solange Sie sie benutzen;
  • Modernes Design: Die Haustür ist ein Element des Interieurs, daher muss sie mit dem Finish, den Möbeln und den Innentüren harmonieren.

Jeder dieser Parameter wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, die bei der Wahl einer Haustür berücksichtigt werden müssen.

Schalldämmung
Das Schalldämm-Maß für die Wohnungstür muss mindestens 32 dB betragen. Dieser Index wird von der Dicke der MDF-Platten, der Anzahl der Dichtungskreise, der Genauigkeit der Konstruktion und der Art des Füllstoffs beeinflusst.

Metall überträgt Töne viel besser als MDF. Daher sollten die Paneele auf beiden Seiten der Tür installiert werden. Die Mindestdicke von MDF, die eine gute Schalldämmung gewährleistet, beträgt – 10 mm. Aber Platten mit einer Dicke von 16 mm können die Aufgabe noch besser erfüllen.

Je mehr Dichtkreise an der Einlasskonstruktion, desto besser schützt sie vor Fremdgeräuschen. Eine Qualitätstür sollte mindestens zwei davon haben. Aber selbst zehn Dichtungskreise bieten keine ausreichende Schalldämmung, wenn zwischen Türblatt und Zarge Spalten vorhanden sind. Achten Sie daher unbedingt auf die Genauigkeit der Konstruktion.

Was den Füllstoff betrifft, so ist Mineralwolle die beste Wahl. Seine Dicke sollte mindestens 50 mm betragen. Es ist notwendig, sich an eine Eigenschaft dieses Materials zu erinnern: von der Vibration setzt sich Mineralwolle im Laufe der Zeit ab und lässt Lärm herein. Um dies zu vermeiden, sollte die Füllung auf der gesamten Höhe des Türblattes befestigt werden.

Widerstand gegen Einbrecher
Die Einbruchhemmung bestimmt die Zuverlässigkeit der Eingangsstruktur. Sie wird durch verschiedene Merkmale des Türblattes, des Rahmens und der Schlösser beeinflusst.

Wählen Sie die Haustür richtig aus.

Zunächst ist es notwendig, die Stahldicke abzuschätzen: der optimale Index variiert im Bereich von 1,0-1,5 mm. Strukturen, die mit der Methode des Punktschweißens zusammengebaut werden, sind stärker als solche, die mit Hilfe des manuellen elektrischen Lichtbogens hergestellt wurden. Die Fugen der letzteren sind brüchig und die Tür kann sich mit der Zeit verformen. Aber die zuverlässigsten Strukturen werden mit der Biegetechnologie hergestellt. Das bedeutet, dass Flügel und Rahmen aus massivem Stahlblech gefertigt und mit hochpräzisen Geräten gebogen werden. Je mehr Biegungen, desto stärker die Strukturgeometrie. Hier gilt das Prinzip des Automobil-Crashtests: Je mehr Versteifungsrippen die Karosserie hat, desto zuverlässiger ist sie.

Die Einbruchsicherheit hängt auch von der Präzision der Eingabestruktur ab. Wenn es Lücken in der Struktur gibt, kann ein Eindringling den Rand des Gewebes erreichen und es wegbiegen.

Es ist wichtig, dass die Tür im Schlossbereich mit Anti-Cutters und Stahlplatten ausgestattet ist. Es ist auch wichtig, dass die Tür im Schlossbereich mit Anti-Cutters und Stahlplatten ausgestattet ist. Im Gegensatz zum Frachtbrief ist die Einsteckpanzerung im Korpus des Schlosses eingebaut, so dass es unmöglich ist, sie umzuhauen.

Achten Sie auch auf die Schlossbruchklasse: Sie muss mindestens 3. sein. Noch zuverlässigere Schlösser der vierten Klasse. Produkte aus russischer, türkischer und italienischer Herstellung haben sich als die besten erwiesen. Es lohnt sich, Schlösser bewährter Marken zu kaufen, die schon lange auf dem Markt präsent sind.

Luftdichtheit .

Wenn die Tür luftdicht ist, schützt sie zuverlässig vor Zugluft und Fremdgerüchen aus dem Eingang. Die Genauigkeit der Eingangskonstruktion wird weitgehend durch ihre Luftdichtheit bestimmt: je kleiner die Spalten, desto besser. Sie erfordert auch eine dauerhafte Dichtung, die im Laufe der Zeit nicht zerknittert wird und keine komplizierte Wartung erfordert.

Achten Sie auf die Dichtheit des Türblattes zum Kasten. Am besten ist es, Entwürfe mit einem Vestibülregler zu erwerben. Auf diese Weise können Sie die Dichtheit des Türblatts einstellen und sicherstellen, dass die Tür während ihrer gesamten Lebensdauer dicht schließt.

Es ist wichtig, dass das Hebelschloss ein Polster mit federbelasteten Vorhängen hat. Wenn sie geschlossen sind, schließen sie die Schleusenöffnung und lassen keine Luft aus der Türöffnung, was bei federbelasteten Vorhängen nicht der Fall ist.

Langlebigkeit
Die Lebensdauer der Eingangsstruktur hängt weitgehend von der Qualität der Schleifen ab. Wenn etwas mit den Schlössern oder dem Griff passiert, lassen sie sich leicht austauschen. Aber wenn die Scharniere versagen, müssen Sie eine neue Tür kaufen.

Wählen Sie die Haustür richtig aus.

Damit die Scharniere so lange wie möglich halten, müssen sie regelmäßig geschmiert werden. Es ist unbequem, das schwere Türblatt jedes Mal zu entfernen, daher ist es besser, wenn die Scharniere spezielle Bohrungen zur Schmierung haben.

Wichtig ist auch die Konstruktion des Scharniers. Mit der Zeit schrumpft das Haus, was die Geometrie der Scharniere verändern kann. In diesem Fall arbeiten die Scharniere des Stützlagers ungleichmäßig und sind schnell beweglich. Scharniere mit einer Stahlkugel an der Basis gelten als wesentlich zuverlässiger. Sie richten sich selbst aus und arbeiten in jeder Position gleichmäßig weiter.

Die Tür zur Wohnung sollte nicht rosten. Dafür ist eine hochwertige Polymerbeschichtung verantwortlich. Achten Sie vor dem Kauf darauf, ob sich Einbettungen, Haare, Krümel oder andere Veränderungen auf der Oberfläche befinden. Wenn Sie sie finden, liegt ein kurzlebiger Belag vor Ihnen. Höchstwahrscheinlich wurde die Tür unter Verletzung der Technologie von Hand bemalt. Die ersten Anzeichen von Rost werden innerhalb eines Jahres auf der Leinwand erscheinen.

Wie wählen Sie eine Haustür für Ihr Haus?
Eine Haustür geht, anders als eine Wohnungstür, direkt auf die Straße hinaus, nicht in den Eingang. Daher sollte die Eingangskonstruktion eine gute Wärmedämmung bieten. Es sollte auch bei sehr niedrigen Temperaturen nicht frieren und kalte Luft durchlassen.

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Witterungsbeständigkeit. Die Tür des Hauses wird unter verschiedenen klimatischen Bedingungen betrieben: Sie ist Sonnenlicht, Frost, Regen und Schnee ausgesetzt. Daher muss die Eingangskonstruktion aus wetterfesten Materialien hergestellt werden.

Stahltür
Der Hauptvorteil einer Stahltür ist ihre hohe Einbruchsicherheit. Andere Merkmale variieren je nach der Qualität der Eingangsstruktur.

Achten Sie bei der Wahl einer Stahltür für Ihr Haus auf das Dichtungssystem. Mineralwolle ist für den Straßenbau nicht geeignet, da sie Feuchtigkeit absorbiert und ihre Wärmeschutzeigenschaften verliert. Es ist wichtig, dass die Tür eine thermische Trennung hat: dies schützt sie vor dem Einfrieren.

Wählen Sie die Haustür richtig aus.

Erkundigen Sie sich vor dem Kauf einer Tür bei Ihrem Händler, ob zwischen den Rippen des Türblattes und der Innenverkleidung eine Isolierschicht vorhanden ist. Wenn sie nicht vorhanden ist, friert das Gewebe entlang der Rippen ein. Die Vereisung wird an Stellen gebildet, an denen die ins Innere des Hauses ragenden Metallteile (sogenannte Formteile) das äußere Stahlblech berühren.

Denken Sie daran, dass eine Tür, egal wie gut sie wärmeisoliert ist, ihre Funktion nicht erfüllt, wenn sie nicht korrekt eingebaut wird. Für jede Straßenstruktur muss eine “Warminstallation” durchgeführt werden.

Um zu verhindern, dass die Tür bei hoher Luftfeuchtigkeit im Freien rostet, muss sie mit einer speziellen Korrosionsschutzbehandlung behandelt werden. Die Schwelle und die Verbindungen der Rahmenelemente gelten als die anfälligsten Bereiche: In diesen Bereichen beginnt die Korrosion. Die ersten rostigen Lecks sind sechs Monate nach dem Einbau der Tür zu sehen.

Wählen Sie Türen, bei denen die gefährdeten Elemente mit zinkhaltigem Mörtel behandelt wurden. Noch zuverlässiger sind verzinkte oder rostfreie Stahlkonstruktionen. Sie haben keine Angst vor der Verwitterung.

Türverkleidungen sollten aus hitzebeständigem MDF hergestellt werden. Diese Beschichtung hat einen grünlichen Farbton. Es wird mit einer speziellen Zusammensetzung behandelt und ist resistent gegen Feuchtigkeit.

Aluminium-Türen

Aluminiumtüren und verzinkte Stahltüren sind eine haltbare und langlebige Option für Haus und Büro. Solche Konstruktionen haben keine Angst vor Temperatur- und Feuchtigkeitsabfällen, sie sind feuerfest, nicht korrosions- und verformungsanfällig, bieten ein hohes Maß an Schalldämmung. Außerdem halten Aluminiumtüren die Wärme gut zurück, aber sie müssen notwendigerweise eine thermische Trennung aufweisen.

Zu den Vorteilen von Aluminium-Türkonstruktionen gehört die Tatsache, dass sie keine komplizierte Wartung erfordern. Es genügt, Schlösser, Scharniere und andere bewegliche Elemente einmal alle sechs Monate mit Maschinenöl oder Fett zu schmieren.

Eingangstüren aus Aluminium haben nur einen wesentlichen Nachteil – ihre hohen Kosten. Darüber hinaus sind sie den Stahlkonstruktionen in Bezug auf Einbruchsicherheit unterlegen.

PVC-Türen

Eingangskonstruktionen aus Kunststoff werden in Wohngebäuden nicht oft installiert. Sie eignen sich eher für Büro- und Industrieräume. PVC-Eingangskonstruktionen bieten jedoch eine gute thermische und akustische Isolierung. Darüber hinaus sind sie widerstandsfähig gegen alle Witterungsbedingungen.

Kunststofftüren haben eine geringe Einbruchsicherheit, so dass es nicht empfehlenswert ist, sie im Haus zu installieren. Darüber hinaus ist es unwahrscheinlich, dass die geringe Vielfalt an Oberflächen eine Variante aufgreift, die sich perfekt in das Interieur einfügt.

Hölzerne Türen

Naturholz-Haustüren eignen sich für alle, die Klassik und Eleganz lieben. Aber das ist nicht die praktischste Option für zu Hause.

Holztüren sind umweltfreundlich und schön. Darüber hinaus hat das Holzgewebe im Gegensatz zu Metall keine Angst vor Korrosion. Die Türen aus Naturholz haben jedoch eine Reihe von Nachteilen. Sie haben geringe Brandschutzeigenschaften. Aber das Problem lässt sich lösen, indem das Türblatt mit speziellen Mitteln bearbeitet wird. Ein weiterer Nachteil von Holztüren – Instabilität gegenüber äußeren Einflüssen.

Aufgrund von Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen kann das Türblatt aufquellen oder umgekehrt schrumpfen. Das bedeutet, dass die Struktur nicht gut schließen wird. Darüber hinaus wirken sich Temperatur und Feuchtigkeit auf die hölzerne Türverkleidung aus: Sie kann reißen und sich abnutzen. Wenn diese Mängel nicht rechtzeitig beseitigt werden, kann Feuchtigkeit auf die Holzabdeckung gelangen und diese verrotten lassen.

Mit der richtigen Pflege der Holztür lassen sich viele Probleme vermeiden. Denken Sie daran, dass Holztüren keine Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen vertragen, stellen Sie also keine Heizgeräte, Luftbefeuchter oder Klimaanlagen daneben.

Wenn die Verkleidung der Holztür sehr abgenutzt ist oder Kratzer aufweist, lohnt es sich, sie vollständig zu erneuern. Aber es ist besser, diese Arbeit Fachleuten anzuvertrauen.

Schlussfolgerung
Die Antwort auf die Frage, welche Eingangstür für ein Privathaus besser ist, ist natürlich unmöglich. Viele Faktoren beeinflussen die Wahl: zum Beispiel die finanzielle Leistungsfähigkeit des Käufers, seine persönlichen Vorlieben, die Eigenschaften des Hauses, die klimatischen Bedingungen der Wohnregion usw. Es gibt jedoch zwingende Grundvoraussetzungen, an denen Sie sich bei der Wahl einer zuverlässigen und dauerhaften Tür orientieren können, die das Haus nicht nur in eine echte Festung verwandeln, sondern auch zu seiner Visitenkarte werden kann.

Hier sind die grundlegenden Parameter für die Wahl einer Haustür für das Haus:

Qualität und Zuverlässigkeit der Konstruktion;
Verfügbarkeit einer guten Schall- und Wärmedämmung;
verschleißfeste Außendekoration;
attraktives Design;
zuverlässiges Schließsystem.