Der Schrank ist ein praktisches Möbelstück, das es ermöglicht, viele nützliche Dinge auf kleinem Raum zu verstauen und das Innere zu verwandeln, indem es die Unzulänglichkeiten von Wänden, Boden, Decke, unästhetischen Rohren und Nischen verbirgt. Sie kann sich in die Einrichtung einfügen oder sich vom allgemeinen Hintergrund abheben. Vor der Auswahl eines Schrankes ist es notwendig, den Aufstellungsort, die Anzahl und den Umfang der darin aufzubewahrenden Dinge, das Design zu bestimmen. Wenn das Modell erfolgreich gewählt wird, wird die Kleidung nicht zerknittern, und jedes Kleidungsstück des Schranks kann leicht an seinen Platz gelegt oder gehängt werden, und wenn nötig, zu bekommen.

Wie man ein Kabinett auswählt

Schrankkonstruktionen: Ansichten und Merkmale
Die Schränke lassen sich konstruktionsbedingt in drei Hauptgruppen unterteilen. Die klassische Variante ist ein Kabinett. Es besteht aus einer Fassade, Rück- und Seitenwänden, Unter- und Oberdeckel. Dabei handelt es sich um unabhängige, freistehende Konstruktionen, die bei Bedarf in zusammengebauter Form an einen neuen Ort gebracht oder nach der Demontage in einzelne Elemente oder Module in einem Lastwagen transportiert werden können.

Einbauschränke eignen sich für lange Räume oder Nischenräume. Die Rück- und Seitenwände fungieren als Wände, die untere und obere Abdeckung ist möglicherweise nicht verfügbar. An den Wänden sind Regale und Stangen befestigt. Einbauschränke sind im Grunde genommen ein Mini-Kleiderschrank. Einbauschränke ermöglichen eine maximal rationelle Raumnutzung, aber sie brechen die Integrität der Wände und lassen sich nur schwer neu anordnen.

Halbfertigmöbel nehmen eine Zwischenposition zwischen Schrank und Einbau ein. Je nach den architektonischen Merkmalen des Raumes hat er möglicherweise nicht eine oder mehrere Wände, eine untere oder obere Abdeckung. Der Rahmen wird normalerweise an der Wand befestigt. Der Schrank kann nicht an einer auf Profilen montierten Trockenwand befestigt werden. Die Umsetzung solcher Modelle ist unmöglich oder schwierig.

Aus welchem Material das Kabinett zu wählen ist
Der Kopf kann nicht nur durch die Wahl des Kabinetts nervös werden, sondern auch durch die Kabinettswahl. Wir sprechen über Spanplattenprodukte. Ein wichtiger Indikator für dieses Material ist der Grad der Formaldehydabgabe. Einfach ausgedrückt, die Menge der Schadstoffe im Herd. Nach ihrem Inhalt werden Spanplatten in Klassen eingeteilt: E0, E1, E2. Je kleiner die Zahl, desto weniger Chemie. In Russland gibt es die GOST 16371-93, nach der es nicht erlaubt ist, in Haushalten Möbelplatten der Klasse E2 zu verwenden. Formaldehyd ist sehr flüchtig und in geringen Konzentrationen spürbar. Um Kopfschmerzen zumindest wegen der Möbel zu vermeiden, vermeiden Sie Produkte mit Geruch.

Wenn wir wählen, schauen wir auf den Rand
Die Ausbreitung von Formaldehyd wird durch den Rand verhindert. Sie muss alle Enden der Platte verschließen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Spanplattenklasse verwendet wird. Es gibt zwei Arten von Kanten: PVC (PVC) und Melamin. Die Einfassung von PVC ist besser. Es bietet guten Schutz gegen Feuchtigkeit und ist widerstandsfähig gegen mechanische Einwirkungen. Die Hersteller verwenden Dicken von 0,4 bis 2 mm. Der Rand des Randes ist sichtbar und es befindet sich kein Dekor darauf. Daher kann ein zwei Millimeter breiter Rand im Produkt zu sichtbar sein. Aber die Dicke von 1 mm stellt ein Gleichgewicht zwischen Ästhetik und Praktikabilität dar. Kleinere Dicken an den sichtbaren Enden werden nicht verwendet.

Melaminfilm ist im Betrieb kapriziöser. Daher gestatten gewissenhafte Hersteller seine Verwendung nur an unsichtbaren Enden. Ganz gleich, ob Sie sich für einen Schlafzimmerschrank oder ein Kinderzimmer entscheiden, denken Sie daran, dass der Rand auf allen Elementen und auf allen Seiten der Tafel sein sollte. Das ist wirklich wichtig.

Die Platte kann mit Laminat, Furnier, Acrylfolie oder Kunststoff, glänzend oder matt lackiert werden. Laminat und Furnier dürfen sich nicht von der Platte ablösen. Bewerten Sie die Qualität ihrer Passung an den Ecken und stellen Sie sicher, dass sich keine Blasen auf der Oberfläche befinden.

Seitenwände sind der Schlüssel zur Stärke.
Achten Sie bei der Wahl der Garderobe im Schlafzimmer auf die Seiten. Sie gewährleisten die Festigkeit der gesamten Garderobe. Es ist einfach: 16 mm dick – schlecht, 18 mm – gut, 25 mm – ausgezeichnet. Hinzu kommt, dass die europäische Mode nun zu größeren Dicken tendiert. Die Festigkeit des Materials wird auch durch die Struktur der Spanplatte beeinflusst. Es muss drei Schichten geben. Zwei äußere Schichten bestehen aus feinen Spänen und die innere Schicht aus groben Spänen. Die äußeren Schichten sind dichter. Ihre Aufgabe ist die Bewältigung mechanischer Belastungen. Die innere Schicht ist lockerer. Sie benötigen es zum Halten der Beschläge. Alles, was über Seitenwandmaterial gesagt wurde, gilt für jedes Element aus Spanplatte: Regal, Trennwand oder Fassade.

Wie man ein Kabinett auswählt

Die Beine werden am unteren Ende der Seitenwände installiert. Wenn Sie nicht 100% sicher sind, ob Ihr Boden eben ist, müssen die Füße höhenverstellbar sein. An der Außenseite dürfen sich keine Befestigungselemente oder Prozessbohrungen befinden. Moderne Beschläge verderben das Aussehen des Produkts nicht. Die Aufmerksamkeit für solche Kleinigkeiten erlaubt es Ihnen, ein schönes Kabinett zu wählen.

Eingebaut oder freistehend?
Zuerst muss man sich für die Art des Schrankes entscheiden. Derzeit dominieren zwei Arten von Schränken den Markt – Einbauschränke und freistehende Schränke. Jede dieser Lösungen wird sowohl ihre Nachteile als auch ihre Vorteile haben.

Die Vorteile eines eigenständigen Kabinetts:

große Auswahl an verschiedenen Modellen auf dem Markt, für jeden Geschmack und Geldbeutel;
ein Schrank wie dieser kann überall aufgestellt werden;
kann leicht für jedes Interieur, sowohl modern als auch klassisch, ausgewählt werden;
Sie können den Schrank von einem Ort zum anderen bewegen, sogar in einen anderen Raum; ein freistehender Schrank ist also ideal, wenn Sie häufige Aktualisierungen der Inneneinrichtung wünschen;
die Innenseite der Schranktür kann mit zusätzlichen Haken, Aufhängern oder einem Spiegel ausgestattet werden.
Nachteile eines freistehenden Kabinetts:

Diese Schränke haben begrenzte Möglichkeiten, die Höhe der Regale oder die Anzahl der Schubladen zu verändern;
Die meisten freistehenden Schränke sind klein, was in kleinen Räumen von Vorteil sein kann, sie aber oft nicht ausreichend geräumig macht.
In vielen Fällen wird jedoch ein Einbauschrank im Schlafzimmer die beste Option sein. Es ermöglicht Ihnen, das Beste aus Ihrem Raum und Layout zu machen, während es visuell nicht viel Platz einnimmt.

Die Vorteile eines Einbauschrankes:

Sie ermöglicht es Ihnen, jeden verfügbaren Platz in Ihrem Schlafzimmer voll auszunutzen;
Normalerweise werden diese Schränke für individuelle Bedürfnisse entworfen, was bedeutet, dass alles von Ihren Wünschen abhängt – die Anzahl der Regale, Schubladen, zusätzlichen Regalen usw., wodurch Sie den Schrank an Ihre Bedürfnisse “anpassen” können;

Unzulänglichkeiten beim Einbauschrank:

Obwohl man sagt, dass der Einbauschrank auch für die kleinsten Räume ideal ist, stimmt das nicht immer – man muss unter dem Schrank die ganze Wand geben, seine Tiefe wird mindestens 62-65 Zentimeter betragen, ganz zu schweigen von der Notwendigkeit, mindestens 60 Zentimeter entlang des Schranks zu finden, um den freien Zugang zu gewährleisten;
Im Gegensatz zu anderen Typen ist der Einbauschrank nicht verschiebbar. Seine Installation an einem Ort erfordert sehr durchdachte Lösungen, da er bis zur nächsten Reparatur dort bleiben wird.

Es lohnt sich auch, über eine dritte, weniger beliebte Option für einen Eckschrank nachzudenken. Ein solcher Schrank erlaubt es Ihnen, nicht die ganze Wand, sondern nur die Ecke des Raumes zu nutzen. Eckschränke können im Inneren toll aussehen.

Wie man ein Kabinett auswählt

Vorteile eines Eckschranks:

Der Hauptvorteil ist das sehr große Fassungsvermögen aufgrund der Tiefe des Schrankes;
Dies ist die beste Möglichkeit, einen freien Eckschrank zu schaffen – das ergonomische Design passt perfekt in jede Ecke;
Neben Schränken werden auch Eckschränke in der Regel auf Bestellung gefertigt, d.h. Sie können die Füllung nach Ihren Wünschen planen sowie Ihr eigenes Design und Finish wählen;
ermöglichen es Ihnen, praktisch ungenutzten Raum zu nutzen.

Unzulänglichkeiten beim Eckschrank:

Vergleichende Komplexität der Herstellung, die einen solchen Schrank teurer macht als einen Schrank mit traditioneller Konfiguration;
Ein Eckschrank kann es unbequem machen, sich in einem Raum zu bewegen;
Es kann die Symmetrie im Raum zerstören, und auch die gegenüberliegende Ecke muss irgendwie eingebaut werden, um den Innenraum auszugleichen:
Aufgrund der großen Tiefe und der komplizierten Konfiguration im Inneren eines Schrankes ist es schwieriger, diesen sauber zu halten und zu pflegen.

Offener oder geschlossener Schrank
Bei der Wahl des Schranktyps sollten Sie überlegen, welcher Schranktyp für Sie am besten geeignet ist – ohne Türen oder mit Türen.

Beide Lösungen eignen sich sowohl für moderne als auch für klassische Innenräume, so dass es besser ist, sich auf praktische Fragen zu konzentrieren.

Für diejenigen, die perfekte Ordnung mögen, wird ein offener Schrank eine Quelle ständigen Ärgernisses sein. Es eignet sich auch nicht für einen minimalistischen Einrichtungsstil.

Die Vorteile eines offenen Kabinetts:

Der türlose Betrieb spart Platz;
Offene Regale sind eine anerkannte Möglichkeit, einen Raum visuell zu “erweitern”;
Diese Lösung kann eine interessante Ergänzung der Schlafzimmeranordnung sein;
Ästhetisch platzierte Taschen, Hüte oder Schuhe werden eine zusätzliche Innendekoration sein.
Unzulänglichkeiten des offenen Schrankes:

Die Notwendigkeit, eine perfekte Ordnung aufrechtzuerhalten, da jede Unachtsamkeit bei der Lagerung oder verstreute Kleidung immer sichtbar sein wird;
Offene Regale können leicht verstauben, was bedeutet, dass Sie mehr Zeit für die Reinigung aufwenden müssen. Eine gute Lösung kann ein Vorhang sein, der eine Tür ersetzt.

Ein Kleiderschrank mit Türen ist eine häufigere Option für das Schlafzimmer. Sehr oft sind die Türen eines solchen Schrankes zusätzlich mit Spiegeln ausgestattet, die den Raum optisch vergrößern und heller machen.

Wählen Sie einen regulären Schrank mit abschließbaren Türen oder einen Schrank, der den Raum optimal nutzt – es hängt alles von Ihren Vorlieben und der Einteilung Ihres Schlafzimmers ab.

Die Vorteile eines verschlossenen Schrankes:

Dank der Türen sieht Ihr Schlafzimmer auch bei Unordnung ordentlich aus;
Das Minimum an sichtbaren Objekten macht den Raum geräumiger und ordentlicher;
An den Türen können zusätzliche Elemente angebracht werden – Spiegel, Haken, Stangen, Organizer usw., die sich ideal für das Schlafzimmer eignen.

Unzulänglichkeiten des geschlossenen Schrankes:

ein geschlossener Schrank mit blanken Türen macht den Raum kleiner. die Farben der Fassaden werden in der Wandfarbe besser zur Geltung kommen;
Schiebetüren können Probleme mit dem Fahrgestellsystem verursachen;
Wenn der Schrank einen Spiegel hat, wird er bei jedem Öffnen der Tür schmutzig.

Was sollte ich bei der Wahl eines Schlafzimmerschranks noch beachten?
Bei der Wahl eines Schlafzimmerschranks sollten Sie auch auf andere Fragen im Zusammenhang mit Ästhetik und Funktionalität achten. Denken Sie zunächst an die Kapazität des Schrankes, der Ihren Bedürfnissen voll gerecht wird.

Sie sollten nicht nur darüber nachdenken, wie viel Platz Sie für die Aufbewahrung Ihrer Kleidung benötigen, sondern auch darüber, wie viel zusätzlichen Platz Sie für Schuhe, Bettwäsche oder Handtücher benötigen werden.

Wenn Sie ein kleines Schlafzimmer haben, stellen Sie keinen übergroßen, sperrigen Schrank in Ihr Schlafzimmer, am besten denken Sie über zusätzlichen Stauraum unter dem Schlafbereich nach.

oder um das Fenster herum.

Auch der Stil des Schrankes ist wichtig. Wenn Sie sich für eine Inneneinrichtung im klassischen oder Retro-Stil entschieden haben, wird Ihnen ein Kleiderschrank mit traditionell zu öffnenden Türen gefallen, ein Kleiderschrank eignet sich für modernere Einrichtungsstile.

Denken Sie daran, dass das Bett das wichtigste Element im Schlafzimmer ist.

Hier wird sich die Aufmerksamkeit zuerst konzentrieren, daher ist es wichtig, dass der Kleiderschrank mit dem Bett und dem Design des gesamten Raumes harmoniert.